Almwellness Hotel Pierer****Superior

Ein Familienbetrieb mit großem nachhaltigen Gedankengut

Das Almwellness Hotel Pierer****Superior auf der steirischen Teichalm inmitten des Naturpark Almenlandes – dem größten zusammenhängenden Almweidegebiet Mitteleuropas – vertritt seit jeher, dass ein sorgsamer und nachhaltiger Umgang mit Lebensgrundlagen nicht nur für das Hotel sondern für die ganze Region von enormer Bedeutung ist. Mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Tourismus trägt die Familie Pierer Ihr Engagement auch nach außen.

 

Österreichische Umweltzeichen
Umweltzeichen

Nachhaltiger Umgang mit sämtlichen Ressourcen

Das Vier-Sterne-Superior Almwellness Hotel auf der Teichalm setzt seit Langem – ganz im Zeichen der Umwelt – auf einen nachhaltigen Umgang mit sämtlichen Ressourcen, die im Hotelbetrieb zum Einsatz kommen. So hat sich die Familie Pierer nicht nur dem eigenen Betrieb, sondern auch voll und ganz seinen Mitarbeitern und der umliegenden Region verschrieben.

 

Die Liebe zum Almenland

Einen besonderen Stellenwert nimmt im Hotel vor allem die große Liebe zum Almenland ein. Überall im Haus, von den Lebensmitteln über die Ausstattung bis hin zum Wellnessbereich, sind die umliegende Natur und insbesondere die Region spürbar. So zum Beispiel findet man Möbelstücke mit steirischem Holz aus dem Naturpark, regionale Produkte von heimischen Lieferanten in der Küche und duftende Almkräuteröle im AlmSpa & AlmGarten.

Nachhaltige Bauweise

Darüber hinaus überzeugt das Haus durch seine nachhaltige Bauweise, die mit Hilfe steirischer Baufirmen und unter Verwendung heimischer Materialien umgesetzt werden konnte. Eine Hackschnitzelheizung, die mit Hackgut aus den umliegenden Wäldern angefeuert wird sowie eine eigene Solaranlage ergänzen das umweltfreundliche Angebot im Hause Pierer.

Im Naturpark Almenland leben, heißt auch vom Naturpark Almenland leben

So lautet einer der Grundsätze des Familienbetriebes. Jeden einzelnen Lieferanten aus der Umgebung kennt die Familie persönlich, wie zum Beispiel AffineurFranz Möstl, bei dem der berühmte Almenland Stollenkäse in den Stollen des Silberbergwerks in Arzberg heranreift und veredelt wird. Diesen und viele weitere kulinarische Schmankerl aus der Region, wie hausgemachte Marmeladen oder Aufstriche können Gäste im eigenen Ab Hof Laden für einen nachhaltigen Genuss zu Hause erwerben.

„Hier auf der Teichalm leben wir in einer intakten Umwelt, die wir auch in Zukunft

unbedingt erhalten wollen. Wir sind tief in der Region verwurzelt und diese

Verbundenheit möchten wir auch unseren Gästen näher bringen.

Gemeinsam gehen wir damit einer nachhaltigen Zukunft entgegen.“

Familie Pierer

 

Alm erleben im